Am vergangenen Wochenende fand in Mettenberg bei sonnigem Wetter der diesjährige Kreisjugendmusiktag statt. An diesem besonderen musikalischen Wochenende kamen viele junge und engagierte Musikerinnen und Musiker zusammen, um gemeinsam Freude an der Musik und dem gemeinsamen Musizieren zu haben. Vor einer renommierten Fachjury konnten die talentierten Nachwuchsmusiker zeigen, was sie können. Mit ca. 40 Mitgliedern hat auch das Jugendblasorchester Ochsenhausen-Ummendorf an diesem Ereignis teilgenommen. In monatelanger intensiver Probenarbeit ist es den Dirigenten Thomas Wolf und Dimitri Frenkel gelungen, dieses junge Orchester in einen harmonierenden Klangkörper zu verwandeln.

Am großartigen Klangbild, der hervorragenden Intonation und dem Zusammenspiel der Musiker haben aber auch die Instrumentallehrer, Eltern und natürlich die engagierten Jugendlichen selbst einen ebenso großen Anteil. So waren die jungen Musikerinnen und Musiker hochmotiviert und voller Vorfreude, der Jury und den Zuhörern in der Festhalle ihre Interpretation der anspruchsvollen Werke „Respicere“ von Thiemo Kraas und „Sa Musica“ von Jakob de Haan zu präsentieren. Die konzentrierte und fokussierte Probenarbeit hat sich gelohnt, denn das Jugendblasorchester Ochsenhausen-Ummendorf wurde mit dem Prädikat „sehr gut“ ausgezeichnet.

kreisjugendmusiktag19

Der Musikverein Ummendorf beglückwünscht alle jungen Musikerinnen und Musiker zu diesem hervorragenden Ergebnis und wünscht ihnen weiterhin viel Freude am gemeinsamen Musizieren. Ein großer Dank gilt auch den Jugendleitern Christina Schmid, Christopher Lang und Kathrin Maucher für die Organisation und ihren Einsatz für die hervorragende Jugendarbeit in den Musikvereinen Ummendorf und Ochsenhausen.