Am vergangenen Wochenende fand in Biberach der Regionalwettbewerb des renommierten Musikwettbewerbs „Jugend Musiziert“ statt. Hier können junge Musikerinnen und Musiker vor einer Fachjury zeigen, was sie können und werden bei erfolgreicher Teilnahme zum Landeswettbewerb weitergeleitet. Natürlich waren auch vom Musikverein Ummendorf  wieder zahlreiche junge Talente mit dabei und stellten mit verschiedensten Instrumenten ihr Können unter Beweis. Der Schlagzeuger Tobias Janke brillierte in der Mallet-Solo Wertung und erzielte 24 von 25 möglichen Punkten und wurde mit einem 1. Preis sowie einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb belohnt. In der Duo-Wertung zeigten Marla Münch am Klavier und Luisa Bender an der Querflöte, wie hervorragend diese beiden Instrumente harmonieren können und erzielten mit 23 Punkten ebenfalls einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Wie auch Tobias Janke spielen Marla und Luisa ebenfalls im Jugendblasorchester des Musikvereins. Marla Münch beherrscht aber auch das Cembalo und erhielt in der Kategorie „Alte Musik/Klavier-Kammermusik“ die Bestnote von 25 Punkten und somit natürlich auch einen 1. Preis mit Weiterleitung. Ein noch junges musikalisches Talent des  Musikvereins ist David Waibel, der im Jugendvororchester Trompete spielt und zusammen mit einer Klavierbegleitung einen hervorragenden 1. Preis erzielen konnte. Diese zahlreichen Auszeichnungen spiegeln die außergewöhnlich gute Nachwuchsförderung und Jugendausbildung im Musikverein Ummendorf wider und sind nicht zuletzt auch auf das Engagement unserer Dirigentin Martina Rimmele, der Jugendleiterin Claudia Schmid, sowie den Instrumentallehrern und allen Eltern zurückzuführen, die die jungen Musikerinnen und Musiker stets motivieren und unterstützen.

Der Musikverein Ummendorf beglückwünscht alle Preisträger zu ihren Leistungen, wünscht ihnen viel Erfolg bei der Vorbereitung auf den Landeswettbewerb Mitte März und weiterhin sehr viel Freude am gemeinsamen Musizieren.